''''

Kneippbad

Der Kneipp-Gehweg ist eine Prozedur, die aus dem 19. Jahrhundert stammt und ist nach ihrem Entdecker, Heilpraktiker und Pfarrer Sebastian Kneipp benannt. Die Prozedur selbst besteht im Wechseln des warmen und kalten Wassers. Der Kneipp-Gehweg sind im Prinzip zwei Kleinbecken mit Kieselsteinen. Im ersten Kleinbecken ist das Wasser von Temperatur etw. 35°C, wo der Patient innerhalb von 1 Minute läuft und nachfolgend steigt er für 5-10 Sekunden ins andere Becken über, das die Temperatur von etw. 12°C hat. Dieser regelmäßige Zyklus wiederholt sich mehrmals. Die Prozedur aktiviert autonome Nerven, die Durchblutung der Extremitäten und das ganze Metabolismus verbessern.

 

video

GOLF KONOPIŠTĚ, a.s., Tvoršovice 27, 256 01 Benešov, tel.: +420 317 784 044, fax: +420 317 784 043, e-mail: gcko@gcko.cz

Copyright MMIT.CZ

Registrace proběhla v pořádku.
Na Váš e-mail byl odeslán aktivační email.
Zavřít
Registrace
*
*
*

*
*
*
*

* Takto označené údaje je nutné vyplnit.